Auszeichnung für nachhaltige Bildungsarbeit

GT- 10.07.2007
Auszeichnung für nachhaltige Bildungsarbeit
Schulbauernhof Hevensen ist jetzt “Offizielles Projekt der UN-Weltdekade”
Der Internationale Schulbauernhof Hardegsen ist als “offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2007/2008” anerkannt worden. Die Vereinten Nationen haben für die Jahre 2005 bis 2014 die Weltdekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgerufen. Der Hof in Hevensen wird mit der Auszeichnung für zwei Jahre als Beitrag zur Allianz “Nachhaltigkeit lernen” anerkannt.
“Kinder sind Hauptpersonen”
“Die Kinder, das sind hier die Hauptpersonen”, betonte der Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft Internationaler Schulbauernhof, Axel Unger, nicht ohne Stolz über die Auszeichnung. In dem ganzjährig geöffneten Schulbauernhof, in dem Schulklassen meist wochenweise durch ihr Mittun Landwirtschaft verstehen lernen, stehe das motivierte Team jede Woche auf dem Prüfstand. “Manche Kinder fahren mit Tränen in den Augen nach Hause”, schilderte der landwirtschaftliche Betriebsleiter, Sven Westphal. “Das ist dann der schönste Lohn.”
Das Lob, das dem Schulbauernhof durch die Auszeichnung zuteil wurde, gab Unger weiter an die Sponsoren Beckers Bester, Börner-Eisenacher und Fruchthof Northeim sowie die Stadt Hardegsen. Nur mit ihnen sei das Ganze möglich. Der Schulbauernhof ist mit 37 anderen offiziellen Dekade-Projekten aus allen Regionen Deutschlands ausgezeichnet worden.