Kühe auf dem Stundenplan

Kühe auf dem Stundenplan
Schulbauernhof Hevensen: Projekt mit Northeimer Schulen und Kindergärten
Hevensen/Northeim

Wo kommt unsere Nahrung her? Wie wird sie richtig zubereitet? Und welche Nahrung ist gesund? Diese und viele andere Fragen werden im kommen Schuljahr für einige Northeimer Schüler auf dem Stundenplan stehen, ebenso wie das Füttern der Kühe. Derzeit wird in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Schulbauernhof Hevensen ein vom Jugend- und Kulturzentrum mit der Kreisstadt gefördertes Projekt vorbereitet, an dem sich neben der Astrid- Lindgren-, der Thomas- Mann- und der Erich- Kästner Schule und auch die Berufsbildenden Schulen II sowie die Kindergärten Südstadt und Ostpreußenstraße beteiligen werden.
“Nach den Sommerferien werden Mitarbeiter des Schulbauernhofes jeweils zwei Stunden pro Woche den Schülern die Themen Landwirtschaft Naturproduktion und Verarbeitung in einer jeweils dem Alter angepassten Form näher bringen”, erklärt Geschäftsführer Axel Unger. Darüber hinaus sei unter anderen geplant, die schulischen und außerschulischen Ernährungssituation von Migranten und die Veränderung zu den Ernährungsgewohnheiten in ihren Herkunftsländern zu beleuchten.
Ziel sei es, dass die Kinder und Jugendliche Landwirtschaft real erleben können, und zwar das ganze Jahr über. Aus diesem Grund werde nicht nur der Schulbauernhof in die Schulen kommen sondern auch die Schüler und Kindergartenkinder den Schulbauernhof besuchen, um jeweils gemäß ihres Alters bei der Arbeit anzupacken. Das Konzept sieht außerdem Betriebsbesichtigungen in landwirtschaftlichen und nahrungsverarbeitenden Betrieben sowie gemeinsames Kochen in der Lehrküche des Schulbauernhofes vor. Darüber hinaus ist geplant , ein mehrsprachiges Kochbuch heraus zubringen, Ausstellung und Flugblätter zu konzipieren oder vielleicht sogar einen Catering-Service aufzubauen